Samstag, Juli 22, 2017

Abrasivschneiden

Für besonders hohe Schneidleistungen wird beim Abrasivschneiden dem Wasser ein
sogenanntes Abrasiv als „verstärkendes Schneidmittel“ zugesetzt.

Das Wasserstrahlschneiden erschließt viele zusätzliche und bisher kaum realisierbare
Anwendungsfelder für die schneidende Bearbeitung. Die Palette der Möglichkeiten erstreckt
sich dabei prinzipiell vom Lebensmittelbereich (Reinwasser!) bis hin zum Trennen von dicken
Stahl-, Glas- oder Marmorplatten.

 

 
 Autis Wasserstrahlschneidanlage

 Wesentliche Vorteile beim Abrasivschneiden sind:

  • Keine Wärmeentwicklung und Gefügeänderung im Schnittbereich
  • Saubere Schnittkanten ohne Gratbildung und ohne Materialdeformation
  • Schneiden von gehärteten Stählen sowie Metalllegierungen aller Art
  • Schneiden von Kunststoffen, Holz sowie Werkstoffkombinationen
  • Schneiden von Glas, Fliesen, Steingut
  • u.v.a.m.


Technische Rahmendaten zur Abrasivschneidanlage WSSA

  • X-Achse: 3.500 mm; Y-Achse: 2.500 mm; Z-Achse: 250 mm
  • Mehrkopf-Fünfachs-Anlage mit +/- 45° neigbaren Achsen
  • Vorschubgeschwindigkeit max. 10 m/min
  • Entschlammung der Wanne über Abrasivschlammabsaug- und -absetzsystem.


Für detaillierte Informationen und kompetente Beratung bitte den Menüpunkt Kontakt anklicken.

Autis GmbH

(c) 2012 Autis GmbH | Developed by WeberTec


Intern | Impressum